KOMMUNIKATIONGewaltfrei kommunizieren: 13-Wochen-Kurs

dienstags November'22 bis Februar'23, 19 - 20.30 Uhr

ONLINE

(bereits laufender Kurs)

Wie wollen wir miteinander leben?
Von Vorschriften bestimmt - oder selbstständig und eigenverantwortlich?
Bewertend und fordernd - oder freudig erfüllt und damit dankbar und schenkend?

Spiegeln sich in unserer Sprache, unserem Denken und Bewerten Jahrtausende alte Herrschaftsstrukturen? Schon in der Schule wird uns gesagt, was "richtig" oder "falsch" ist, was wir wann und wie zu tun haben - damit wir später auch im Leben und Beruf genau das tun, was Autoritäten uns vorgeben?
Je mehr "gut" und "böse", "du sollst / musst" usw. eine Sprache enthält, desto mehr Gewalt gibt es in der zugehörigen Kultur, fand ein Forscher heraus.
Wie oft werten Sie in Ihrem Denken? Verbindet es Sie mit sich selbst und mit anderen, führt es zu friedvollen Lösungen, macht es Sie glücklich?

Marshall B. Rosenberg, der als Jude mit Gewalt aufwuchs, fand eine Haltung und Sprache der Wertschätzung, die das Wohlbefinden aller fördert. Für ihn war dies gelebte Spiritualität.
Angelehnt an die 13 Kapitel seines Standardwerkes "Gewaltfreie Kommunikation" üben wir an praktischen Beispielen des Alltags, mithilfe der Gefühle die wahren Bedürfnisse zu entdecken und Wege zur Erfüllung für alle Beteiligten zu finden.
Überrascht entdecken wir vielleicht, wie Partner in einem Konflikt die gleichen Bedürfnisse haben, sich nur über Wege der Erfüllung streiten, oft über lange Zeit.
Durch die Herzensverbindung mit uns selbst und dem anderen können wir Wege des Friedens finden und miteinander die volle Fülle er-/leben, die das Leben für uns bereit hält.

Das Seminar ist kostenfrei.

Die Termine:
1.11. bis 13.12. jeden Dienstag, dann machen wir Weihnachtspause.
10.1. bis 14.2. jeden Dienstag.

Wer möchte, kann vorab oder parallel zum Kurs das Buch "Gewaltfreie Kommunikation" von M.B. Rosenberg lesen.